Spielen Sie Baccarat im Casino Club - Karten als Glücksbringer

Vielen Menschen haben die Karten bereits Glück und damit ansehnliche Gewinne eingebracht. Eine der beliebtesten Spielarten ist dabei ganz klar Baccarat, da dieses Kartenspiel mit einfachen Regeln und interessanten Gewinnchancen bestechen kann. Da ist es nur selbstverständlich, dass auch der Casino Club Baccarat in seinem Programm anbietet. Wollten Sie also schon immer einmal die Karten beim Baccarat sprechen lassen, sind Sie somit im Casino Club genau richtig. Und eines ist klar, auch Baccarat im Casino Club bietet Ihnen den gewohnt hochkarätigen Spaß mit ansprechenden Grafiken, einem reibungslosen Ablauf und funktionellen Bedienelementen. Holen Sie sich also Ihr ganz persönliches Stück vom Glück mit Baccarat im Casino Club!

Die Regeln von Baccarat - Werden Sie Profi

Bevor Sie nun Baccarat im Casino Club spielen können, müssen Sie sich natürlich zunächst einmal mit den Regeln und Eigenheiten des Spiels vertraut machen. Was die Regeln angeht, so ist Baccarat ein denkbar einfaches Kartenspiel, das gerade durch die festgelegten Abläufe und ebenso feste Gewinnchancen interessant wird. Grundsätzlich haben Sie nur drei Möglichkeiten, beim Baccarat einen Einsatz auf den Tisch zu bringen. So wetten Sie entweder darauf, dass der Spieler gewinnt, oder eben auf den Gewinn der Bank. Außerdem können Sie sich auch dafür entscheiden, dass die gerade gespielte Runde unentschieden verlaufen wird. Sobald Sie nun eine der genannten Wetten auf dem Tisch platziert haben, erhalten Sie als Spieler sowie die Bank jeweils zwei Karten. Ziel beim Baccarat ist es, mit den Karten einen Wert von neun Punkten zu erreichen. Hierfür wird den verschiedenen Karten ein spezieller Punktewert beigemessen. Folgendermaßen gliedern sich die Punkte beim Baccarat:

- Asse werden beim Baccarat mit einem Punkt gerechnet.

- Die restlichen Bildkarten sowie alle Zehnen besitzen keinen Eigenwert und werden daher mit null Punkten gezählt.

- Die verbliebenen Zahlenkarten symbolisieren ihren jeweils aufgedruckten Wert, sodass beispielsweise alle Siebenen je sieben Punkte wert sind.

Sind nun für Sie und die Bank bereits zwei Karten am Tisch, kommt die sogenannte Dritte-Karte-Regel ins Spiel. Diese besagt, dass sowohl die Bank als auch Sie unter bestimmten Bedingungen noch eine dritte Karte erhalten. Selbstverständlich ist es für den Ablauf des Spiels wichtig, dass auch Sie als Spieler diese Regelungen kennen. Folgende Grundsätze gelten bezüglich der dritten Karte:

- Sollten Sie oder die Bank einen Punktewert von 8 oder auch 9 bereits erreicht haben, erhalten weder Sie noch die Bank eine dritte Karte.

-

Haben Sie einen Punktewert von 5 oder gar weniger vor sich liegen, erhalten Sie auf jeden Fall eine dritte Karte.

-

Für den Fall, dass Sie keine dritte Karte erhalten, kann die Bank nur dann eine dritte Karte nehmen, wenn diese einen Punktewert von 5 oder weniger vor sich liegen hat.

- Wurde Ihnen eine dritte Karte ausgeteilt, gelten für die Bank gesonderte Regeln.

Sobald die Dritte-Karte-Regel abgehandelt ist, steht das schlussendliche Ergebnis der Spielrunde auch schon fest. Nun hat entweder die Bank oder auch Sie gewonnen, sofern sich kein Unentschieden ergeben hat. Doch Vorsicht, gewonnen haben Sie nur dann beim Baccarat, wenn Sie vorab den Sieger richtig getippt haben. Sollten Sie also anhand Ihrer Karten am Tisch gewonnen, jedoch im Vorfeld auf den Sieg der Bank gewettet haben, gehen Sie trotzdem leer aus. Das vorrangige Ziel beim Baccarat ist daher nicht der Kartengewinn an sich, sondern der richtige Einsatz zum schlussendlichen Spielausgang!

Allerlei Wissenswertes rund um Baccarat

Neben den grundsätzlichen Regeln möchten wir Ihnen auch noch ein paar interessante Informationen rund um das Spiel Baccarat zur Verfügung stellen. So ist Baccarat und inzwischen auch online Baccarat ein international anerkanntes und weitläufig vertretenes Glücksspiel, das Sie auch in örtlichen Casino immer finden werden. Kaum ein Anbieter auf der Welt lässt dieses dermaßen beliebte Kartenspiel in seinem Angebot außen vor. Das liegt zum Einen an der weit zurückreichenden Geschichte von Baccarat, die ihre Anfänge etwa im Jahr 1400 nimmt. Frankreich war dabei anfangs der Dreh- und Angelpunkt für Baccarat, wobei das Spiel auch schnell nach Amerika kam. Das Wort Baccarat hat seinen Ursprung jedoch in Italien, wo Baccarat in der alten Sprache übersetzt so viel wie null hieß.

Ebenso interessant ist gerade für Sie als Spieler, dass Baccarat in alle Casinos und somit auch im Casino Club immer mit mehreren Kartendecks gespielt wird. Dies ist insbesondere für Strategien von Bedeutung. Des Weiteren lohnt es sich, auf die Wettmöglichkeiten beim Baccarat näher einzugehen, da sich ein paar Besonderheiten darin finden. So werden Einsätze auf den Spieler sowie auf die Bank immer mit einer Auszahlungsrate von 1 zu 1 belohnt. Sollten Sie auf die Bank setzen und gewinnen, müssen Sie jedoch eine Kommission in Höhe von 5 Prozent an den Casino Club abtreten. Warum dies so ist, erklären wir Ihnen gleich noch. Was nun den Einsatz auf den Gleichstand betrifft, so wird dieser im Gewinnfall mit grandiosen 8 zu 1 ausgezahlt.

Erfahrene Baccarat-Spieler wissen, dass es sich im Grunde genommen kaum auszahlen wird, auf einen Gleichstand zu wetten, da dieser Fall wirklich nur äußerst selten eintritt. Daher ist es bereits Teil einer Strategie, sich zwischen der Wette auf die Bank und der Wette auf den Spieler zu entscheiden, und die Wette auf einen Gleichstand grundsätzlich nicht in Betracht zu ziehen. Die beiden anderen Einsatzoptionen bieten Ihnen in etwa die gleichen Gewinnchancen, wobei auch hier wieder die Erfahrung zeigt, dass Wetten auf die Bank häufiger gewonnen werden. Selbstverständlich hat sich diese Tatsache längst bei den Baccarat-Spielern herumgesprochen, weshalb alle Casinos seit geraumer Zeit eine Kommission über 5 Prozent auf Gewinne aus dieser Wette verlangen. Doch auf lange Sicht werden Sie natürlich weitaus mehr Gewinne einfahren, als mit Einsätzen auf den Spieler oder gar den Gleichstand. Nutzen Sie diesen Vorteil auch im Casino Club!

Ein paar Tipps mit auf den Weg

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen selbstverständlich noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, damit Sie so erfolgreich wie möglich beim Baccarat sind:

- Nutzen Sie den Spielgeldmodus im Casino Club, um erste praktische Erfahrungen im Baccarat sammeln zu können. Erst wenn Sie die Regeln hinlänglich beherrschen und sich im Spiel sicher fühlen, sollten Sie echtes Geld einsetzen.

Wie bereits weiter oben erläutert, sollten Sie sich niemals dazu hinreißen lassen, auf einen Gleichstand zu wetten. Mit diesem Einsatz sind Ihre Gewinnchancen nämlich verschwindend gering.

- Vergessen Sie niemals den Spaß im Spiel, da die wirklich großen Gewinne beim Baccarat sich naturgemäß nicht auf einen Schlag einstellen werden. Genießen Sie also einfach die Atmosphäre im Casino Club und freuen Sie sich über die vielen kleinen Gewinne. Diese summieren sich schließlich mit der Zeit auch.

Sollten Sie nun Lust dazu bekommen haben, eine Runde Baccarat im Casino Club zu spielen, schauen Sie doch einfach dort vorbei. Die Karten warten nur darauf, von Ihnen bezwungen zu werden!